Das CoMet-Projekt lebt von den sehr engen Kontakten zu einer Vielzahl von Schulen. Auch wenn alle Ebenen der Lehrerbildung und Schulentwicklung in dem Projekt Beachtung finden, so ist doch entscheidend, dass die ausgearbeiteten Methoden kooperativen Lernens in den Schulen umgesetzt und bei den Schülerinnen und Schülern wirksam werden. Die hier aufgelisteten Schulen sind in irgendeiner Weise in dem Projekt beteiligt gewesen, sei es, dass Lehrpersonen oder Schulleitungsmitglieder an den internationalen oder nationalen Fortbildungen des Projektes teilgenommen haben, sei es, dass Veranstaltungen und Fortbildungen von den Projektmitarbeitern an den Schulen durchgeführt worden sind oder der Europäische Tag des kooperativen Lernens an der Schule begangen wurde.

CoMet_SchildEinige Schulen haben in besonderer Weise das kooperative Lernen zum Ziel ihrer Schulentwicklung gemacht und sind deutliche Schritte für die Implementierung des kooperativen Arbeitens in ihrem Unterricht oder ihrer Schulorganisation gegangen. Zur Anerkennung ihres Einsatzes und um deren Engagement für eine veränderte Unterrichtskultur öffentlich sichtbar zu machen, sind diese mit der CoMet-Plakette  ausgezeichnet worden.

CoMet_SchildAlev Schule
Türkei

Gymnázium Valašské Klobouky
Tschechische Republik

CoMet_SchildKossuth Lajos Grundschule
Ungarn

CoMet_SchildKörösi Csoma Sandor Grundschule und Kunstschule
Ungarn

Mendelovo Gymnázium Opava
Tschechische Republik

CoMet_SchildSzolnoki Müszaki Szakközep – es Szakiskola Jendrassik Györg Tagintezmenty
Ungarn

CoMet_SchildSzandaszölösi Grundschule und Kunstschule
Ungarn

CoMet_SchildVadarvacska Kindergarten
Ungarn

CoMet_SchildVörösmarty Mihaly Grundschule
Ungarn